SucheSuche

Alanus Hochschule und Baskets kooperieren

Baskets-Center Alex Möller startet Bachelorstudiengang Architektur

Starke Partner in der Region: Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und der Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn starten eine Kooperation. „Wir freuen uns, dass zwei sehr kreative Partner in der Region zueinander gefunden haben: Die Telekom Baskets Bonn stehen für Kreativität auf dem Spielfeld, die Alanus Hochschule steht für Kreativität in Kunst und Wissenschaft“, sagt Dirk Vianden, Kanzler der Alanus Hochschule.

von links: Architektur-Professor Benedikt Stahl (links), Alexander Möller, Alanus-Rektorin Monika Kil, Alanus-Kanzler Dirk Vianden, Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich und Baskets-Sportmanager Michael Wichterich freuen sich über die neue Kooperation (Foto: Baskets)

Ziele der Zusammenarbeit sind unter anderem „die Förderung von Sport sowie Kunst und Wissenschaft durch wirtschaftliches und unternehmerisches Engagement sowie die stärkere Vernetzung zwischen Sport sowie Kunst und Wissenschaft innerhalb der Region Bonn/Rhein-Sieg“.

Mit der Kooperation möchten die Telekom Baskets Bonn ihren jungen Talenten auch einen Ausbildungsweg abseits des Basketballs aufzeigen: „Für unsere Nachwuchsathleten dreht sich verständlicherweise erst einmal alles um Basketball. Das ist auch prima, aber grundsätzlich halten wir es für wichtig, auch eine klassische Berufsausbildung zu absolvieren, um die Basis für das Leben nach der Profi-Karriere zu schaffen. Wenn wir durch unsere Kontakte in der Lage sind, unsere Spieler dabei zu unterstützen, ist das ein echter Pluspunkt und Mehrwert für alle“, erklärt Baskets-Sportmanager Michael Wichterich.

„Ich denke, eine Kooperation zwischen Kunst und Sport kann die Perspektiven wechselseitig befruchten und erweitern. Deshalb begrüße ich die Zusammenarbeit und Kontakte mit der Alanus Hochschule“, ergänzt Wolfgang Wiedlich, Präsident der Telekom Baskets Bonn. Die Idee einer Zusammenarbeit entstand, weil sich ein Spieler der Telekom Baskets für ein Studium an der Alanus Hochschule interessierte:

Alexander Möller, 2,08 Meter großer Center der Telekom Baskets, studiert seit dem Herbstsemester 2018/19 den Bachelorstudiengang Architektur in Alfter. „Ich habe mich für die Alanus Hochschule entschieden, weil sie mir die Möglichkeit gibt, durch einen eigenen Arbeitsplatz Basketball und Studium in Einklang zu bringen. Zwischen den Studierenden und den Dozenten herrscht zudem eine tolle Atmosphäre“, begründet der 20-Jährige seine Wahl. Die Alanus Hochschule heißt Alexander Möller herzlich willkommen!

 

Mehr Infos zur Alanus Hochschule: www.alanus.edu

 

Alanus-Kanzler Dirk Vianden (links) und Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich unterschreiben den Kooperationsvertrag. (Foto: Baskets)

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang