SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

#PlayoffsBaby: Alles in die Waagschale werfen

Dienstag, 16.5.2017, 20:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – Brose Bamberg

Keine 52 Stunden nach dem kämpferisch einwandfreien Auftritt der Telekom Baskets Bonn bei Brose Bamberg heißt es wieder: Alles auf dem Feld lassen, das die Energiereserven hergeben. Zwar unterlagen die Rheinländer am Sonntagnachmittag beim amtierenden Meister mit 63:76, doch sie gaben den Franken einen klaren Vorgeschmack auf das, was sie am Dienstag, den 16.5.2017, im Telekom Dome erwartet – der Hochball zu Spiel 4 steigt um 20:30 Uhr.

Schenken sich am Brett nichts: Daniel Theis und Julian Gamble (Fotos: Sebastian Dorbrietz)

Tickets für den Viertelfinal-Kracher gegen Bamberg gibt es noch überall im Vorverkauf sowie im Baskets Ticketshop im Internet. Die Abendkasse öffnet am Dienstagabend um 19:00 Uhr. Auch bei diesem Spiel fahren natürlich wieder die kostenlosen BasketsShuttle vom Bonner Hauptbahnhof zum Telekom Dome und nach dem Spiel wieder zurück.

Über die Distanz von 35 Minuten hatten Ryan Thompson und Co. dem Hauptrundenzweiten vor eigenem Publikum bravourös die Stirn geboten. Der ehemalige Bamberger zeigte mit allein elf Zählern im dritten Viertel, dass er es auf einer starken Bonner Verteidigung basierend auch mit dem kompletten Kader von Andrea Trinchieri aufnehmen kann – die Franken kamen in den zehn Minuten nach der Pause als Kollektiv auf magere zwölf Punkte. Bonn hatte sich eine Führung erkämpft, die Regnitzstädter schwankten und konnten sich lediglich aufgrund von insgesamt sechs Dreiern (bei elf Versuchen) im Schlussakt noch durchsetzen.

Die Baskets haben bewiesen, dass sie auch ohne ihre nominellen Aufbauspieler Josh Mayo (Oberschenkel) und Konstantin Klein (Fuß) aus der Position des Außenseiters heraus gefährlich sein können. Einer der Hauptgründe dafür ist der von Coach Krunic beschworene Baskets-Spirit, den seine Schützlinge aufs Parkett bringen. „Wir müssen die Ausfälle kompensieren, indem alle ein wenig mehr Verantwortung übernehmen“, sagt der Übungsleiter. So wie TJ DiLeo, der in den Playoffs zu einer elementar wichtigen Figur im Bonner Konstrukt gereift ist – der Aufbau liefert in 21 Minuten durchschnittlich 6,0 Punkte, 2,7 Rebounds sowie 3,3 Assists (reguläre Saison: 3,8 PpS, 1,3 RpS, 2,4 ApS).

Die Aussichten, dass Josh Mayo am Dienstagabend auflaufen wird, sind gering. Eine Endgültige Entscheidung wird erst kurz vor Spielbeginn getroffen.


Spieltermine Viertelfinale

Spiel 1: Brose Bamberg – Telekom Baskets Bonn    92:93 (Bericht >>)
Spiel 2: Telekom Baskets Bonn – Brose Bamberg    71:87 (Bericht >>)
Spiel 3: Brose Bamberg – Telekom Baskets Bonn    76:63 (Bericht >>)
Spiel 4: Telekom Baskets Bonn – Brose Bamberg    Dienstag, 16.5.2017, 20:30 Uhr
Spiel 5: Brose Bamberg – Telekom Baskets Bonn    Donnerstag, 18.5.2017, 20:30 Uhr*

(*falls notwendig)


Zwar hat der Meister auf dem Hardtberg einen Matchball, um den Einzug ins Halbfinale zu realisieren, doch Coach Trinchieri weiß nach den bisherigen Erfahrungen, dass es mit Sicherheit kein leichter Gang wird. „Wir haben über drei Viertel mehr Handball denn Basketball gespielt“, zeigte er sich nach Spiel drei mit der Leistung seines Teams nur mäßig zufrieden. Immerhin hatte die Baskets-Defense bis zum letzten Viertel dafür gesorgt, dass bei Bamberg der Ball nicht wie gewohnt flüssig durch die eigenen Reihen lief und nur 33,3 Prozent aller Feldwürfe ihr Ziel fanden – während der regulären Saison waren dies noch starke 50,8 Prozent (zweitbester BBL-Wert).

Neben der Serie zwischen den Telekom Baskets Bonn und Brose Bamberg steht es auch in den anderen Viertelfinals nach drei absolvierten Partien jeweils 2:1. Zeitgleich zur Partie auf dem Hardtberg suchen München (in Berlin), Ulm (in Ludwigsburg) als auch Oldenburg (gegen Bayreuth) nach einem verfrühten Einzug ins Halbfinale.


Circus Roncalli in der Halbzeitpause

Als Teil des Rahmenprogramms der Begegnung wird dem Publikum im Telekom Dome eine besondere artistische Darbietung geboten. Der aktuell in der Bundesstadt gastierende Circus Roncalli hat sich für die Halbzeitpause angekündigt und wird den Zuschauern einen exklusiven Vorgeschmack auf das Jubiläumsprogramm geben, welches in vollem Umfang noch bis 28.5.2017 im Bonner Stadtgarten zu sehen ist.


Bilanz

Telekom Baskets Bonn – Bamberg

Siege: 31 (BBL: 30, Pokal: 1)
Niederlagen: 47 (BBL: 43, Pokal: 2, Eurocup:2)
in Bonn: 19 Siege, 21 Niederlagen
in Bamberg: 12 Siege, 26 Niederlagen

 






Das nächste Heimspiel der Telekom Baskets Bonn

Playoffs 2016/2017

easyCredit BBL Playoff-Viertelfinale Spiel 4 - Mi. 16. Mai - 20:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. Brose Bamberg


Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

·         Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop

·         General-Anzeiger Vorverkaufsstellen

·         Eventim-Vorverkaufsstellen

·         Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14

·         Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)

·         Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)

·         An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn


Druckansicht zum Seitenanfang